Wer wir sind


Wir, mein Mann Georg und ich, Marika Mader,  haben unseren Traum  verwirklicht und einen Platz gefunden, wo wir unserem liebsten Hobby nachgehen können, den Pferden! Und ganz nebenbei Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern können.

 

Ende 2017 haben wir den kleinen Pferdehof in Poigenberg übernommen und sind nun Stück für Stück dabei ihn in ein kleines Paradies zu verwandeln, vorallem für die Pferde aber auch für die Menschen.

 

Kleine Zeitreise

Als Kind träumte ich schon immer davon ein eigenes Pferd im Gartenhaus zu haben, wie jeder weiß geht das ja leider nicht. Ich wollte Reitunterricht, aber bei 3 Kindern war es einfach zu teuer.

Ich hatte das Glück, dass meine Tante selbst ein Pferd hatte und so durften wir hier ab und zu Reiten, irgendwann ging es leider auch nicht mehr, da Ihr damaliges Pferd verkauft wurde und das neue nicht für Kinder geeignet war.

 

Mit Mitte 20 beschloss ich wieder das Reiten anzufangen und wurde neu mit dem Pferdevirus infiziert. Da mein Mann genauso "Tierverrückt" wie ich ist, haben wir uns 2013 unser erstes Pony gekauft, 2015 folgte dann unser erstes Reitpferd und so kam eins nach dem Anderen.

 

Wie entstand die Idee?

Auf die Idee mit den Kindergeburtstagen, kam unter anderem einer meiner liebsten Menschen auf der Welt, meine Mama!  Nachdem wir für die Geburtstagsfeiern meines Sohnes, unser Pony mit einbezogen und wir feststellten wieviel Spaß seine Gäste hatten, wollten wir unbedingt irgendwann auch anderen Kindern dieses Glückgefühl ermöglichen. 

 

Nachdem wir nun auch genügend Platz haben, haben wir beschlossen, diese Idee auch in die Tat umzusetzten und das für einen Preis, den sich auch Eltern mit geringerem Einkommen leisten können. Natürlich können wir unsere Geburtstage nicht her schenken, da der Unterhalt für ein Pferd mit hohen Kosten verbunden ist. 

 

Meine Mama unterstützt mich bei der Umsetzung unserer Events. Sie ist Erzieherin im Kindergarten und somit die perfekte Besetzung für die Kinderbetreuung und Animation. Gemeinsam haben wir ein Konzept entwickelt, welches den Kindern nicht nur Spaß bringt, sondern auch die Fantasie und das Sprachverständnis schult, der Gemeinschaftssinn und der sichere Umgang mit dem Pony wird trainiert und ganz nebenbei wird noch das Gleichgewicht sowie das Selbstbewusstsein gestärkt.

 

Das Schönste Geschenk ist das Lachen und die Freude der Kinder. Es freut mich jedes Mal, wenn sie nicht nach Hause wollen oder mich nochmal fragen, ob ich tatsächlich eine echte Fee bin.